Norddeutsche Jugendbouldermeisterschaft im BIG am 6.11.2021

Am Samstag, den 6.11.21 konnten erstmalig seit dem Ausbruch der Corona-

Pandemie wieder die offenen norddeutschen Jugend-Bouldermeisterschaften

durchgeführt werden. Insgesamt gingen 140 TeilnehmerInnen aus 24 DAV-

Sektionen aus ganz Deutschland sowie AthletInnen aus Tschechien und Irland in

Göttingen an den Start. Neben der offenen Wertung für alle Teilnehmer wurden

unter den norddeutschen Startern die norddeutschen Meister der weiblichen und

männlichen D-, C- und B-Jugend ermittelt. Die Sektion Hildesheim ging mit 9

weiblichen und zwei männlichen Athleten ins Rennen. In der Qualifikationsrunde

schafften es vier der TeilnehmerInnen, sich ins Finale zu bouldern. In der

männlichen D-Jugend konnte sich Anton Dederer ganz klar an die Spitze setzen

und belegte sowohl in der norddeutschen als auch in der offenen Wertung den

ersten Platz, nachdem er alle Boulder getoppt hatte. Antons Kommentar dazu:

„Die Boulder waren wohl zu leicht!“

In der weiblichen C- Jugend belegten in einem spannenden Finale Jonna

Sassenhausen und Lina Berger in der norddeutschen Wertung Platz zwei und drei

und in der offenen Wertung Platz 2 und 4. Jonnas Kommentar nach Bekanntgabe

der Platzierungen: „Waaas, ich dachte, ich bin auf Platz sieben oder so!“

Die Ergebnisse bei den norddeutschen Jugend-Bouldermeisterschaften zeigen

einmal mehr, dass die StützpunktathletInnen der Sektion Hildesheim des DAV

zurecht zu den erfolgreichsten in Norddeutschland gehören.